Gemeindebücherei

         . . . . . . . mehr als Bücher

 

 

Gemeindebücherei Wegweiser an der Schule

Gemeindebücherei Zemmer im Ortsteil Rodt, an der Schulturnhalle, Ringstr. 16

Büchereileiterin: Edith van den Woldenberg – Telefon: 06580/8388

E-Mail: buecherei [at] gemeinde-zemmer [dot] de        

 

 

Aktuelle Informationen und Termine:

Montag, 21.11.2022: ein Kamishibai „Das Eichhörnchen“, 17.00 Uhr in der Bücherei.

Freitag, 25.11. 2022: 18.00 Uhr Nachtwanderung durch den Wald mit Eltern und Kindern.

 

Öffnungszeiten:

Dienstag: 17.00 – 19.00 Uhr
Donnerstag: 17.00 – 19.00 Uhr
Zusätzliche Öffnungszeiten vormittags in Vereinbarung mit der Grundschule. Änderungen bzw. Ferien der Bücherei werden im Amtsblatt Verbandsgemeinde Trier-Land veröffentlicht.

 

→ → →   GEMEINDEBÜCHEREI  → → →     VORSCHAU   2023

Mittwoch, 22. Februar 2023, 17.00 Uhr: Spielzeit in der Bücherei (in der Bücherei vorhandene Spiele können gespielt werden)

Montag, 20. März 2023, 17.00 Uhr: Kamishibai (Kinder ab 4 und Eltern, 0,50€ pro Kind, Erwachsene 1,00€)

Montag, 24. April 2023, 17.00 Uhr: Märchentag

Montag, 22. Mai 2023, 17.00 Uhr: Spielzeit

Montag, 19. Juni 2023, 17.00 Uhr: Kamishibai

Montag, 17. Juli 2023, 17.00 Uhr: Kamishibai 

Montag, 21. August 2023, 17.00 Uhr: Spielzeit

Montag, 25. September 2023, 17.00 Uhr: Kamishibai 

Montag, 20. November 2023, 17.00 Uhr: Kamishibai 

Montag, 18. Dezember 2023, 17.00 Uhr: Spielzeit 

Auch ein Vorlesewettbewerb in der Grundschule ist wieder geplant, der Termin muss aber noch mit der Schule vereinbart werden.

Terminänderungen erfolgen u.a. im Amtsblatt Trier-Land.

 

Geschichte der Gemeindebücherei

Im Frühjahr 1959 wurde in Rodt eine Bücherei eingerichtet. Sie bestand zunächst aus einem Raum mit einem Tisch, 4 Stühlen und einem Schrank mit 226 Büchern im ehemaligen Lehrerwohnhaus im Keltenweg. Die Leitung der Bücherei übernahm damals Frau Johanna Stoffels, Lehrerin an der Grundschule Rodt. Über 40 Jahre und drei Umzüge hinweg hat Frau Stoffels – zeitweise unterstützt von Frau Waltraut Lippert und Frau Ute Marx – dafür gesorgt, dass diese für eine Gemeinde so wichtige Einrichtung erhalten geblieben ist.

Im Mai 1999 übernahmen Frau Alice Franken und Frau Edith van den Woldenberg die Leitung der Gemeindebücherei, die sich nun im Umkleideraum der Schulturnhalle befand. Die Medien füllten zu diesem Zeitpunkt drei Schränke.

Am 20. Februar 2000 zog die Gemeindebücherei erneut um, diesmal in einen kleineren, aber abschließbaren Raum an der Turnhalle mit Eingang am Bolzplatz.

Frau Franken verabschiedete sich 2001 aus der Leitung der Bücherei.

In den folgenden Jahren wurde es wegen der Erweiterung des Medienbestandes zunehmend enger im Raum der Bücherei, so dass ein Anbau ins Auge gefasst wurde.
Baubeginn war der 4. Oktober 2006, die feierliche Einweihung des nunmehr mehr als doppelt so großen Raumes fand am 20. Mai 2007 statt. In diesem vergrößerten Raum haben ca. 6.000 Medien Platz.

Ein Spieltisch und je eine Leseecke für Erwachsene und für Kinder stehen den Lesern zur Verfügung.

 

Büchereiordnung

Anmeldung:
Der Benutzer, der Bücher oder andere Medien entleihen will, meldet sich persönlich an. Er erkennt mit seiner Unterschrift die Benutzungsordnung als verbindlich an. Für die Anmeldung eines Minderjährigen wird die Unterschrift des gesetzlichen Vertreters benötigt. Dieser verpflichtet sich gleichzeitig zur Haftung für den Schadensfall und zur Begleichung anfallender Gebühren.
Der Benutzer ist verpflichtet, der Bücherei Änderungen seines Namens oder seiner Anschrift unverzüglich mitzuteilen.

Ausleihe:
Die Leihfrist beträgt drei Wochen. Sie kann vom Benutzer vor ihrem Ablauf persönlich oder telefonisch verlängert werden. Die Ausleihe für die Zeit von 3 Wochen ist kostenlos. Die Weitergabe entliehener Medien an Dritte ist nicht erlaubt.

Rückgabe:
Die Medien sind spätestens am letzten Tag der Leihfrist zurückzugeben. Bei Überschreiten der Leihfrist wird eine Sondernutzungsgebühr von 0,50 € pro entliehenem Medium erhoben, die bei der Rückgabe zu entrichten ist.

Behandlung der Medien, Haftung:
Bücher und andere Medien sind sorgfältig zu behandeln. Für Verlust und Beschädigungen wie Beschmutzung, Ausschneiden oder Eintragungen ist der Benutzer bzw. dessen gesetzlicher Vertreter schadenersatzpflichtig. Verlust und Beschädigung der Medien sind der Bücherei unverzüglich zu melden. Die Art und Höhe der Ersatzleistung bestimmt die Bücherei nach pflichtgemäßem Ermessen. Der Schadenersatz bemisst sich bei Beschädigung nach den Kosten der Wiederherstellung, bei Verlust nach dem Wiederbeschaffungswert. Für die Einarbeitung eines Ersatzexemplars wird eine Gebühr von 0,50 € erhoben.

Büchereileiterin: Edith van den Woldenberg – Telefon: 06580/8388

Gemeindeverwaltung Zemmer
Edgar Schmitt
Ortsbürgermeister